Heizung-
und Klimatechnik

Komplettlösung für Ihre Altbausanierung

Von uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Ganz gleich ob Gas-, Öl-, Pellet- oder Fußbodenheizung, ob Solarthermie oder Wärmepumpe: Wir finden für Sie die optimale Lösung und prüfen für Sie auch die Förderfähigkeit.

Beratung, Planung, Optimierung

Um konkret beraten zu können, machen wir uns nach Terminabsprache vor Ort ein umfassendes Bild der Lage und der Möglichkeiten für eine neue Heizungsanlage.

Planung und Erneuerung Ihrer Heizungsanlage

Nachdem wir die Immobile besichtigt und Sie mit unserer ganzen Erfahrung beraten haben, besprechen wir mit Ihnen, welche Heizungstypen für Sie infrage kommen und welche entsprechenden Maßnahmen wir durchführen sollen.

Im nächsten Schritt planen wir alle Arbeiten und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes, kostentransparentes Angebot, das Sie überzeugen wird.

Heizungsoptimierung – hydraulischer Abgleich

Für weniger Energieverbrauch und mehr Wohnkomfort: Ein hydraulischer Abgleich gewährleistet, dass alle Heizkörper im Gebäude mit der richtigen Heizungswassermenge versorgt werden. Die Wärmeversorgung ist ein komplexes System, in dem Faktoren wie Wohnfläche, Wärmeverteilung (Rohrleitungen/Pumpe), Heizkörper bzw. -flächen, Wärmeregelung (Thermostat/Fühler) sowie der individuelle Wärmebedarf und das Nutzerverhalten müssen gut aufeinander abgestimmt sein, damit die Heizleistungen optimal sind. Wir meinen: Unbedingt empfehlenswert!

Förderfähigkeit nutzen

Wer sich für eine neue Heizungsanlage entscheidet, tätigt eine große Investition. Es gibt aber staatliche Förderprogramme, die unter bestimmten Voraussetzungen einen Teil der Kosten übernehmen. Gefördert wird u. a. der Einbau von Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen, effizienten Wärmepumpenanlagen und Hybridheizungen. Wir beraten Sie dazu kompetent und helfen Ihnen bei Ihrem Fördermittelantrag.

Heizungsanlagen nach neuester Technik

Unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort (Raum, Anforderungen, Energieversorgung) installieren wir Ihnen die Heizungsanlage, für die Sie sich entschieden haben. Dabei setzen wir auf neueste Technik, damit Sie auch lange etwas von Ihrer Investition haben. Ölheizungen zählen nicht dazu – dafür übernehmen wir lediglich die Wartung und ggf. die Reparatur.
Die wichtigsten Heizungsanlagenarten stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Gas-Brennwertanlagen

Diese besondere Form der Gasheizungsanlage ist unsere Empfehlung, wenn Sie auf bewährte Energie und zugleich modernste Technik setzen wollen. Die Brennwerttechnik verringert den CO₂-Ausstoß auf ein Minimum und steigert zugleich die Energieeffizienz – das entlastet nicht nur die Umwelt, sondern langfristig auch Ihren Geldbeutel.

Gas-Brennwertanlagen gibt es in Form von wandhängenden, kompakten Gasthermen oder als bodenstehende Heizkessel, auf Wunsch mit integriertem Solarspeicher.

Übrigens: Der Tausch Ihres alten Heizkessels inklusive Installation des neuen energiesparenden Gas-Brennwertgerätes ist von uns schnell getan.

Wärmepumpenanlagen

Anlagen mit Wärmepumpen sind umweltschonende Heizsysteme. Sie nutzen zum Heizen die Wärme aus der Umgebungsluft, der Erde oder aus dem Grundwasser, also kostenlose Energiequellen. Anders als mit den üblichen Heizsystemen, z. B. einer Gasheizung, machen Sie sich mit einer Wärmepumpenanlage unabhängig von fossilen Brennstoffen. Gut zu wissen: Mit Wärmepumpen können Sie Ihr Haus problemlos beheizen – auch im Winter.

In die Jahre gekommene Öl- oder Gaskessel können oft schon mit überschaubarem Aufwand durch eine Wärmepumpenheizung ersetzt werden. Eine Investition, die langfristig nicht nur die Umwelt schont, sondern sich auch für Sie rechnet – zumal es vom Staat ggf. Fördermittel gibt. Wir beraten Sie gern. Entscheiden Sie sich für eine solche Heizungsanlage, so wird diese von uns nach dem Einbau Ihrem Wärmebedarf angepasst.

Pelletheizungen

Wenn für Sie als Hausbesitzer eine Pelletheizung infrage kommt, haben Sie die Wahl zwischen einem Pelletofen oder einer Pellet-Zentralheizung. Obwohl beide mit gepressten Holzstäbchen als Heizmittel arbeiten, unterscheiden sich ihre Einsatzgebiete doch deutlich voneinander.

Pelletheizkessel werden in Zentralheizungen eingesetzt, sie versorgen also das gesamte Haus mit Wärme für Heizung und Warmwasser. Damit das über weite Teile des Jahres ohne großen Aufwand funktioniert, gehören zu dem Heizsystem zusätzlich zum Heizkessel meist ein Pelletlager und eine Fördereinrichtung zum Pellettransport. Wenn Sie im Haus wenig Platz dafür haben, empfehlen wir eine Anlage mit integriertem Kleintank.

Ein Pelletofen hingegen funktioniert wie ein Kamin. In der Regel wird er im Wohnbereich aufgestellt; durch freie Sicht auf die Verbrennung und eine direkte Wärmeabstrahlkraft verbreitet der Pelletofen viel Gemütlichkeit. Verglichen mit Pelletheizkesseln haben Pelletöfen jedoch oft eine geringere Heizleistung.

Solarthermie

Die Sonne als kostenlose Energiequelle zu nutzen ist eine kluge Entscheidung. Durch eine Solar-Gas-Brennwertkombination können Sie die Sonne als regenerative Energiequelle nutzen, um Ihr Zuhause mit warmem Wasser zu versorgen oder die Heizung zu unterstützen.

Der Gas-Brennwert-Anteil gewährleistet, dass Ihr Zuhause immer zuverlässig und energiesparend mit Wärme und Warmwasser versorgt wird – also auch nachts oder an Tagen mit wenig Sonnenschein.

Fußbodenheizungen

Der Trend geht klar zur Fußbodenheizung. Kein Wunder: Sie ist unsichtbar, spendet angenehm gleichmäßige Wärme – und kalte Füße sind damit von gestern sind. Wenn die Voraussetzungen stimmen, ist eine Fußbodenheizung eine gute Entscheidung. Ob Sie nur Ihr Badezimmer, den Wohnbereich oder gleich das gesamte Haus damit beheizen wollen: Wir beraten Sie gern – auch bei der Wahl des passenden Fußbodenbelags.

Die Installation eines Fußbodenheizungssystems ist bei Neubauten unkompliziert, aber durchaus auch bei Altbausanierungen geeignet. Wärme zu Füße legen, darin sind wir Meister. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder wünschen persönliche Beratung?
Rufen Sie uns an unter Tel. 05351 - 3 44 65 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Wir sind gern für Sie da!

Wir sorgen für Wärme in Ihrem Haus

Wie wichtig eine gute Heizungsanlage fürs Wohnbehagen ist, wird immer wieder deutlich, wenn sie mal ausfällt. Eine von Kobert empfohlene Heizungsanlage erfüllt höchsten Qualitätsansprüche, wird von uns fachmännisch eingebaut und regelmäßig gewartet. Hier sehen Sie beispielhafte Installationen, die uns stolz machen, weil sie durchdacht und handwerklich sauber ausgeführt sind. Beruhigend für unsere Kunden – und wärmend.

Bosch Gas-Brennwertanlage mit Solarkollektoren und Heizungsunterstützung

Weishaupt Gas-Brennwertanlage mit unterliegendem Speicher

Weishaupt Gas-Brennwertgerät mit Sichtblende für Badezimmer oder Wohnbereich

Fußbodenheizung mit geringem Aufbau

Fußbodenheizung mit geringem Aufbau

Bosch Gas-Brennwertanlage mit nebenstehendem Speicher

Weishaupt Gas-Brennwertgerät mit Mikroblasenluft- und Schlammabscheider

Willkommen im Team Kobert

Wir bieten einen Ausbildungsplatz zum Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Innerhalb von 3,5 Jahren lernst du das Handwerk des Anlagenmechanikers, der für Gas- und Wasserinstallation, Zentralheizungs- und Lüftungsbau sowie Gebäude-Energietechnik zuständig ist. Damit hast du beste Zukunftsperspektiven. Interessiert? Dann freuen wir uns über deine Bewerbung.

Jetzt bewerben Zu unseren Ausbildungsplätzen

Wir suchen qualifizierte Verstärkung für den Bereich Energie- und Gebäudetechnik

Interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Zu unseren Stellenangeboten

Was können wir für Sie tun?

Wir sind gern für Sie da.
Ihre Ansprechpartnerin
Yvonne Grzeska erreichen
Sie telefonisch unter:
05351 - 3 44 65
info@kobert-gmbh.de

Kontakt